Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6990
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 42

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Allgemeines & Geschichten Forum auf www.magie-com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Ich verkaufe dir meine Seele
Buchstabenmagier
Buchstabenmagier

heffer
Beiträge: 138
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/achtung.gif erstellt am: 20/5/2005 um 22:08  
Ich habs mal bei den Simpsons gesehn... Bart hat seine Seele an Milhouse verkauft. Fand ich interessant...

Wer würde seine Seele verkaufen?

Für wieviel?

Warum?
oder
Warum nicht?

Was wäre die Folge dessen?


____________________
Multispektralmagier mit Diplom
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
interessiert
interessiert


Beiträge: 12
Registriert: 24/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/5/2005 um 22:22  
ob ich meine seele verkaufen würd??
mhmhmh...was ist ein Mensch ohne Seele, oder gibt es eigentlich eine Seele?
Ich persönlcih hab noch nie gemerkt das ich eine Seele hab..aber vllt merkt man es erst wenn man sie ncih mehr hat

ich würde also ein Angebot ausmachen, dass ich meine Seele vermieten würde *lol*. Und wenn cih merke das ich ohne sie nciht Leben kann, bwehalte ich sie einfach. Für wieviel??? Ich würd erstmal herausfinden wofür mein gegenüber meine Seele braucht und dementsprechend den preis etzen..aber pssst sonst lügt mcih mein geschäftspatner an ;)


____________________
burn the witch

burn to ash&bone
;)
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
beteiligt sich
beteiligt sich

manbo
Beiträge: 64
Registriert: 27/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/5/2005 um 14:40  
interessantes Thema.
und für mich keinesfalls ein amüsantes sondern eins das man ernsthaft betrachten sollte.
ich habe vor einiger Zeit ...tja wie sagts man am besten?...mitbekommen,nennen wirs so, das jemand aus meiner Familie seine Seele verkauft hat und das zu wissen ist schmerzhaft und beängstigend zugleich für mich.
ich selbst würde das für mich nie in Betracht ziehen(man soll niemals nie sagen)
ich weis einfach das das für mich nicht in Frage kommen würde, wäre ich denn dann noch ich selbst?
warum verkauft man seine Seele denn überhaupt? doch aus dem grund um damit etwas bezwecken zu wollen , etwas zu erreichen , etwas zu bekommen von jemand bestimmtem.
Dann mache ich mich Zeit meines Lebens(wenn man es dann noch als solches bezeichnen kann)von demjenigen abhängig?nur um den Moment auskosten zu können indem er mir als Gegenleistung für meine Seele das gibt was ich wollte? ....nein , lehne dankend ab, da erschaffe ich mir das was ich will aus eigener Kraft.


____________________
Die Schönheit der Stille, der vorübergehende Verzicht auf Lärm und Hektik hilft uns, unsere Gedanken zu sammeln und unser Leben neu auszurichten, so daß wir etwas von dieser Ruhe mitnehmen können, wenn wir in den Alltag zurückkehren.

Bear Heart
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
beteiligt sich
beteiligt sich

tyler_durden
Beiträge: 68
Registriert: 23/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/5/2005 um 17:27  
erstmal müsste man klären: gibt es eine seele? und was ist eine seele?
dann könnte ich entscheiden, ob ich sie unter bestimmten umständen verkaufe oder nicht. manche verkaufen ihre seele auch bei ebay in nem marmeladenglas :)


____________________
"alles was du hast, hat irgendwann dich"
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
nachdenkend
nachdenkend

Morrigan
Beiträge: 22
Registriert: 10/4/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/5/2005 um 21:31  
Tja ich würds schon deshalb nicht tun, weil ich noch nie jemandem begegnet bin, dem ich geglaubt hätte, dass er

a) in der Lage ist mir meine Seele - wie auch immer die aussehen mag - wegzunehmen, auszusaugen, was auch immer;).

und

b) in der Lage wäre mir so was ultratolles - Weltherrschaft, ewige Liebe/Jugend mindestens... - dafür zu geben, dass ich sie dafür hergeben würde...

Wenn so ein Mensch tatsächlich mal bei mir vorbeikäme UND mich überzeugen könnte...was realtiv schwierig ist...dann müßte ich nochmal drüber nachdenken, aber andererseits...was soll ich mit der Weltherrschaft? Ich glaube im allgemeinen bin ich dafür zu skeptisch, sorry;).

Liebe Grüße Morrigan


____________________
Semper Eadem
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
beteiligt sich
beteiligt sich

manbo
Beiträge: 64
Registriert: 27/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/5/2005 um 15:59  
ich definiere Seele als das was ich bin, das was mich auszeichnet, was ich tue oder auch nicht, meine Charakterschwächen und Stärken, alles das zusammen ist für mich meine Seele.


____________________
Die Schönheit der Stille, der vorübergehende Verzicht auf Lärm und Hektik hilft uns, unsere Gedanken zu sammeln und unser Leben neu auszurichten, so daß wir etwas von dieser Ruhe mitnehmen können, wenn wir in den Alltag zurückkehren.

Bear Heart
Profil anzeigen E-mail senden Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
nachdenkend
nachdenkend

Clorvaetheril
Beiträge: 33
Registriert: 17/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/5/2005 um 13:50  
ich definiere,wie manbo,meine seele als mein selbst.also meinen geist mit meinen charaktereigenschaften,meinen stärken und schwächen.
ob ich meine seele verkaufen würde?NEIN,nur über meine leiche,und dann würde es wohl eh nichts mehr nützen.und wofür überhaupt?kein mensch,überhaupt keiner,kann dir meiner meinung nach die weltherrschaft,ewige jugend oder ewige liebe schenken,oder etwas wofür es sich lohnen würde meine seele zu verkaufen.
allerdings glaube ich schon das man sich ewig lieben kann,man muss nur den richtigen finden!;)aber sowas würde ich mir nicht schenken lassen,sonst wäre für mich die liebe irgendwie nicht "echt".....


____________________
I'm diffrent so
I changed my Life,
Because I believe in Magic.
In the Magic of Life.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Majestät
Forumsinventar

Silva
Beiträge: 449
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/5/2005 um 20:58  
jeden tag, jede stunde und jede minute werden tausende von seelen verkauft..wobei manche sie sogar verschenken...


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Administrator
wohnt hier

Sid_Amos
Beiträge: 315
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/5/2005 um 11:00  
wie von mir erwartet:

Schon lange verkauft.


____________________
Am Ende der Metaphysik steht der Satz:
"Homo est brutum bestiale"

Heidegger: Nietzsche II, Pfullingen, 1961, S. 200
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Administrator
wohnt hier

Sid_Amos
Beiträge: 315
Registriert: 8/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/5/2005 um 11:03  
Ach und noch was, jeder getaufte Christ hat seine Seele verkauft oder sagen wir mal versprochen.

Wehm? - Gott

Ober der Gott der da dargestellt ist der Gott den viele wollen, ist die Frage, was ist wenn der Gott der Christen nur eine Maske auf hat und ein ganz andere ist.
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Majestät
Forumsinventar

Silva
Beiträge: 449
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/5/2005 um 21:36  
genau sid. wobei man anmerken muss, dass die vielen getauften christen eher "geopfert" werden, da im babyalter dieses ritual von statten geht.

genau so ist es auch bei einer trauung bzw scheidung. gesetzlich ist die trennung vollzigen, aber das wichtigste verbindugsglied zwischen den beiden menschen, die kirchlich geheiratet haben besteht weiterhin.

gibt es "lösungsrituale" bezüglich dieser konstellation?


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Administrator
Forumsinventar

Snowwulf
Beiträge: 328
Registriert: 30/1/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/5/2005 um 08:53  
Das würde ich jetzt aber gerne wissenschaftlich belegt habe...

wie viele Ehen, die gesetzlich geschlossen worden sind wieder geschieden werden, und wie viele, die über die kirche geschlossen werden...

und in welchem verhältnis das steht..

Mit Licht und Liebe Snowwulf


____________________
Finde deinen eigenen Pfad
*** www.NEO-ESO.de *** www.Merry-Meet.de *** www.Snowwulf.de ***
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
nachdenkend
nachdenkend

Clorvaetheril
Beiträge: 33
Registriert: 17/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 26/5/2005 um 11:36  
ich würde heiraten nicht direkt zu seelenverkaufung zählen.O.O


____________________
I'm diffrent so
I changed my Life,
Because I believe in Magic.
In the Magic of Life.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Majestät
Forumsinventar

Silva
Beiträge: 449
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 29/5/2005 um 21:15  
naja..im grunde verspricht der eine sich dem anderen, bezeugt von einem gott, der wiederum als einzigster im stande sein wird, dieses versprechen aufzulösen. ("...was gott verbunden hat, darf der mensch nicht trennen...").


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
nachdenkend
nachdenkend

Clorvaetheril
Beiträge: 33
Registriert: 17/2/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/6/2005 um 12:47  
was ich meine ist,dass ich trotzdem heiraten würde(und wenns nur standesamtlich ist und nicht direkt kirche.....),da ich ja gesagt hab das ich meine seele nur über meine leiche verkaufen würde.aber deswegen ist mein geist,mein denken ja auch noch frei,und das gehört für mich ein wenig dazu,deswegen würde ich es nicht unbedingt dazu zählen,obwohl es viele eigenschaften vom seelenverkauf hat.


____________________
I'm diffrent so
I changed my Life,
Because I believe in Magic.
In the Magic of Life.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Majestät
Forumsinventar

Silva
Beiträge: 449
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 2/6/2005 um 20:42  
ich versteh dich schon ;) .

wenn die beziehung ein leben lang glücklich ist, dann ist es auch kein seelenverkauf, zumindest keiner der schmerzt.

aber unglücklich auszuharren "bis dass der tod euch scheidet", dass greift mit sicherheit die seele an.

ich bemerke grade mit erstaunen, wie seltsam es mir erscheint, dass solche trennungsrituale von der kirche nicht angeboten werden - nichtmal für geld :o . wobei man sich vielleicht so was wie die absolution für eine scheidung erteilen lassen kann für einen "kleinen aufpreis" *grübel*

ich weiss zb, dass prinzessin caroline von monacco, die streng gläubig ist, ihre ehe mit ? beim papst annullieren liess.


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
interessiert
interessiert


Beiträge: 7
Registriert: 24/6/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/6/2005 um 13:06  
Man kann so ziemlich alles dafür bekommen. Aber man wird nach dem Tod nie wieder zurückkommen, man wird nie wieder das Licht sehen.


____________________
In den letzten 500 Jahren hat sich in der Menschheit eine kalte Intelligenz breit gemacht, von einer bösen Macht begünstigt. Die Zeit dieser Macht ist heute gekommen!
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Administrator
Forumsinventar

Serafia_Serafin
Beiträge: 382
Registriert: 4/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 17/7/2006 um 21:31  
Ich weiß nicht. Ich glaube (soll heißen ich kann meinen Gedanken nicht beweisen), dass der Verkauf einer Seele nicht bedeutet, dass man sein selbst verliert. Wie soll das eigentlich gehen - sich selbst zu verlieren, ohne zu sterben? Ich denke auch nicht, dass man den Zugriff auf die eigene Seele verliert, so wie es dargestellt ist - wenn man bedenkt, dass man mehr oder minder diese Seele ist.

Ich denke vielmehr, dass diese Seele unser "Kern" ist, also noch eine Schicht unter dem Geist - also der Persönlichkeit, den Emotionen und allem anerzogenem. Wenn ich jetzt ein bisschen verträumt würde, würde ich sagen, dass uns in unseren Seelen ebenso auch der Wille eingepflanzt ist. Wenn ich jetzt also meine Seele verkaufen würde, könnte dieser jemand Einfluss auf meinen Willen nehmen - und mich auf diese Weise unter seine Herrschaft stellen.

So gesehen würde es ja bedeuten, dass man, wenn man sein Leben jemandem oder etwas weiht, seine Seele dorthin verkauft. Eben dadurch, dass man seine Ziele dementsprechend ausrichtet. *schaut nachdenklich*


____________________
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
beteiligt sich
beteiligt sich

Spinnenbein
Beiträge: 47
Registriert: 19/3/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/5/2008 um 16:08  
Hallo Simpsonsfan,

ich mag die Serie auch!

Also, wenn ich meine Seele als das Zentrum meines Ichs verstehe, nein, dann kriegt die keiner. Ich begebe mich nicht freiwillig in Sklaverei.

Aber wenn die Seele als Begriff nur meine derzeitige Existenz bezeichnet, könnte man es mal überlegen. Ich fange eine Stufe drunter an: würde ich meinen Körper verkaufen? Als Versuchskaninchen für die Pharmaindustrie sicher nicht, ich habe einen Job, soviel Geld können die mir gar nicht bieten. Aber nach meinem Tod für die Medizinstudenten? Gäbe es da einen Engpass, könnte ich auf einen allgemeinen Aufruf hin auch ein Formular unterschreiben.

Wenn ich nun die Seele nur als die vorübergehende Person sehe, die ich in diesem Leben darstelle, dann bedeutet das ja auch, dass ich sie irgendwann nach dem Tod meines Körpers ebenfalls ablegen werde. Was ich dann nicht mehr brauche, kann ich hergeben. Der Zeitpunkt wäre dann also später mal und es müsste einem guten Zweck dienen (z. B. Medizinstudenten der Astralebene oder so was……).

Allerdings sind das ja nur Vorstellungen. Wenn das nun doch nicht stimmt, lieber doch nicht. Also, ich gebe nichts her, was ich noch mal brauchen könnte. Angebot dankend abgelehnt.

Tschau
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
zuhörend
zuhörend


Beiträge: 3
Registriert: 11/5/2008
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/5/2008 um 17:26  
Die potentielle Lukrativität eines Paktes ergibt sich aus der jeweiligen Situation heraus, wenn denn mindestens einer der zukünftig vermeintlich Verschriebenen menschlich oder aus anderen Gründen zu dem Gefühl der Sehnsucht und/oder einer Kostennutzenrechnung im Stande ist.

Welche Angebote dabei attraktiv wirken, liegt sicher im Auge des Betrachters. Ob ich die Attraktivität verstehe, stelle ich zur Seite: Doch ich sehe die auf Menschen lauernde Attraktivität in der Fähigkeit bedeutungsvoll zu kommunizieren, mit sozialem (abgelöst vom moralischen) Anteil zu denken, wie ich Attraktivität in Weltherrschaft oder gar der völligen Auslöschung der menschlichen Rasse sehe, wenn das Gegenteil die Existenz zu beherrschen scheint. Vielleicht sind es für einige Menschen auch die Sehfähigkeit oder funktionstüchtige Beine, die in einen starken Bann ziehen? Oder Reichtum und gefühlsbeladene Beziehungen? Das wirkt alles auf einige Menschen so attraktiv wie nichts anderes in ihrer persönlichen Vorstellung.
Wer weiß – gibt es vielleicht jemanden, der bereit wäre sein Alles zu geben, um gerade Mensch zu sein?

Die Liebe (und jede Emotion) gibt mehr Leben Möglichkeit als jedes jemals existente und potente Kaninchen mit der Zeugung hinterher kommen könnte.

Was ist mit Eltern, die jede Faser ihres Seins geben würden für ihr Kind, wenn dessen Situation aussichtslos erscheint?
Was ist mit denen Menschen, die sich so tief in Verzweiflung über ihren Mangel begeben haben, dass sie bereit sind, jeden Schritt zu tun?
Das sind zwei reale, nicht zwingende, aber mögliche Anstöße für schier unbegrenzt erscheinende Gier.

Der christlichen Taufe bin ich genauso entgangen, wie mir kein Glaubensbekenntnis je über die Lippen gekommen ist, aber meine Seele ist trotzdem im Pakt - zumindest habe ich eine ungenaue Kenntnis von diesem Umstand. Die Idee der mir nicht kenntlichen Verstrickung und deren Konsequenzen bereitet mir hingegen Zeit meines Lebens großes Unbehagen.

Welche Vorstellung weckt die Aussage des Verkaufs der Seele? Das Klirren von Ketten, Unterdrückung und Unglück? Das Verlieren des Ichs? (Ein brutaler Kettenmeister und ewige Meißelarbeit an Kalksteinblöcken unter der prallen Sonne Ägyptens?)

Ich wage zu behaupten, das es keinen Menschen auf diesem Planeten geben sollte, der nicht mehrere massive Anker zu den Seelen anderer ausgeworfen hat und sich auf unbestimmte Zeit an einen währenden Pakt in voller Unkenntnis gekettet hat. Ich sehe hierbei die selbe Tragweite mit mehr Schrecken und Ehrfurcht, wie bei einem scheinbar bedachten Vertrag. Denn dieses Teilen des Ureigenen ist im schlechtesten Fall gar unkontrolliert und vollkommen planlos – und unumkehrbar.

Ein Teil des Selbst abgegeben an die, die man hasst oder die man nur einmal geliebt hat – ich verstehe, dass diese Vorstellung ein ungenehmer Gedanke sein kann?

Der schlechte Ruf des mehr oder minder bewussten Verkaufsgeschäfts kommt sicher nicht daher, dass das Geschäft aus sich heraus unlukrativ oder abstoßend ist, sondern wohl vielmehr kommt er daher, dass es einen Rückzieher nicht geben kann, wenn der Mensch den Punkt in selbst weniger als vollem Besitz seiner geistigen Fähigkeiten überschritten hat.

Frei nach dem Motto: was war, das wahr. Entgegen dieser Regel kann so eine fixe Idee mit Seele Verkaufen und tollen Vorteilen eben mächtig ins Auge gehen, besonders da der Mensch generell kein Wesen der Ewigkeit, der vollen Erkenntnis ist und er diese Gefühle wie die Sehnsucht besitzt, deren Tendenz es ist, sich mit dem Fortschreiten der Zeit aufzulösen um sich stetig zu wandeln -

es sei denn, das Argument der „Ewigkeit der Liebe“ taucht auf. :cool:

Éireann


[Editiert am 14/5/2008 um 17:27 von Eireann]



____________________
Éireann.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
zuhörend
zuhörend


Beiträge: 2
Registriert: 27/12/2007
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/5/2008 um 18:01  
Hmm, also ich würde meine Seele nicht verkaufen, weil die Seele mMn alles beinhaltet, was man denkt, fühlt, etc. Falls das wirklich so sein sollte, würde das bedeuten, dass man eigentlich nur noch so etwas wäre wie eine Leiche mit funktionierenden Organen, so dass man nur noch da liegen/sitzen könnte und nur von anderen bewegt werden könnte, weil der Körper alleine nicht auf den Gedanken kommen würde, sich zu bewegen (und auch sonst auf keinen Gedanken).
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
zuhörend
zuhörend

Shitan
Beiträge: 1
Registriert: 14/5/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 14/5/2008 um 20:35  
Da die ersten Beiträge von 2005 sind scheint sich solch ein Thema ganz schön lange halten zu können.
Dann will ich als Neuling auch mal meinen Senf dazu geben: also, wenn man seine Seele verkauft kann man es sich doch wohl nicht so vorstellen das sie einem sofort genommen wird, oder sehe ich das verkehrt?
Aus Überlieferungen kenne ich es nur so, das man seine Seele erst nach dem Tod ,,einlösen" muß. Also von mir aus nie in den Himmel kommt, oder ins Licht gehen kann, oder was auch immer. Ist Auslegungssache.
Aber verkaufen würde ich meine Seele nicht (sag niemals nie), noch mal zu den Überlieferungen: seine Seele verkauft man zumeist einem Dämon, der sich seine Vertragsregeln selbst zurechtlegt. Was nützt es zum Beispiel wenn man im Tausch dazu Reich wird, dann aber vielleicht Wahnsinnig und deshalb entmündigt wird? Das war mal ein harmloses Beispiel zu der Vertragssache,denn der wäre ja gehalten, aber was hat man dann davon?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Administrator
Forumsinventar

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 362
Registriert: 26/10/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/5/2008 um 00:18  
Hierzu ein paar Gedanken mit einem gewissen Schmunzeln!

____________________________________________

Das ICH scheint also von der Seele verschieden zu sein, wenn das ICH die Seele verkaufen kann.

Glaubt man an frühere Leben, dann hatte die Seele schon mehrere ICHS.

Ja - HAT das ICh überhaupt die Seele - oder HAT die Seele das ICH?

_____________________________________________________

*loool

bei mir scheints genau umgekehrt zu sein! Die Seele scheint MICH gekauft zu haben.

Um den Preis, verleugnet, oder nicht mehr erkannt zu werden. Oft scheinen ICH und SEELE sich zu entfernen. Dann bildet das ICH sich ein, es könnte die Seele verkaufen. Dabei kann das ICH bestenfalls nur eine 'VORSTELLUNG von der Seele verkaufen.

Wenn das ICH seine Vorstellung von der Seele mit der Seele verwechselt, bekommt ein Dämon Macht über das ICH - aber niemals über die Seele.

Würde andersherum die Seele das ICH verkaufen? Nein - denn was wäre die Seele ohne das ICH!

Die Seele ist das, was das ICH ruft.

____________________________________________

Das ICH ist die andere Saite der Seele. Ich und Seele sind wie zwei Seiten einer Münze.

Wie kann aber eine Seite der Münze die andere erkennen oder wahrnehmen - wenn sie sich nie sehen können?

Nicht nach außen - sondern nach INNEN!

____________________________________________

Eines Tages sprach mich ein LUMP an und sagte, er würde mir einen SCHATZ verkaufen, wenn ich ihm 5 Euro geben würde.

Ich lachte - und ging weiter.

grüssli merlYnn
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
nachdenkend
nachdenkend

Aszan
Beiträge: 37
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/5/2008 um 14:16  
ganz einfach das kann ein vorwand für bestimmte wesen sein dich zu "foltern"
wenn man s mit den falschen wesen macht,
der rest ist alles nur kindergarten.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on cBoard, XMB and XForum

0,108 Sekunden - 81 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0431 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen