Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6998
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 81

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Allgemeines & Geschichten Forum auf www.magie-com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Verzerrt
nachdenkend
nachdenkend


Beiträge: 29
Registriert: 22/1/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/3/2008 um 07:20  
Hallo ihr alle.

Hatte vor ein paar Tagen einen wirklich merkwürdigen Traum.
Nicht nur der Inhalt des Traumes war Merkwürdig.

Im Normalfall, wenn ich ich an einen Traum erinnere, sind das die letzten paar Minuten bevor ich aufwache. Bei diesen Traum war das anders.

Ich hatte einige Monate Spätschicht und letzte Woche wieder Frühschicht.
Dadurch war ich total aus dem Schlafrhythmus gekommen und dementsprechend auch dauer müde.

Hab mich also Nachmittags nach der Arbeit auf´s Sofa gelegt um ein wenig zu schlafen.
War gerade so beim einschlummern als mich so ein unbekanntes und bedrückendes Gefühl überkam. Ich sagte dann "Gott hilf mir bitte das loszuwerden" da bin ich wieder, bis kurz vorm erwachen bewust geworden und gleich darauf wieder eingeschlafen.
Als ich dann die Augen aufschlug war einfach alles anders.
Ich glaubte aufgewacht zu sein, im ersten Moment.
Dieses beklemmende Gefühl das ich schon zuvor aufkeimen merkte, war nun extrem.
Ich nahm zuerst etwas wahr wie Krämpfe, ausschließlich im Gesicht und das nicht gleichmäßig verteilt. Auf der Rechten Seite, auf der ich auch gelegen hatte beim einschlafen war das Krampfgefühl wesentlich stärker.
Mich beängstigte diese neue Situation ein wenig, ich dachte ja jetzt noch aufgewacht zu sein.

Wollte aufstehen um mich im Spiegel zu betrachten und fiel direkt auf den Boden.
Dann musste ich feststellen das ich unten von oben nicht mehr unterscheiden konnte. Hab versucht mich zu orientieren und hab dabei festgestellt, dass alles verzerrt war. Kein Möbelstück hatte mehr die gewohnten Proportionen, raum und Zeit waren verzerrt und sogar die Massenträgheit war viel zu groß.

Mein Körper gehorchte mir nicht richtig als ich aufstehen wollte. Irgendwie, wenn ich auch nicht mehr weiß wie, gelang es mir dann ins Badezimmer zu kommen.
Ich blickte in den Spiegel und in dem Moment bin ich nach hinten, in die Badewanne gestürzt. Wollte mich wieder hinstellen aber der Körper gehorchte mir nicht.

Ab dem Moment bin ich wieder richtig eingeschlafen.


Was ich im spiegel sah, kann ich nicht mehr genau sagen, es erschauderte mich ein wenig.
Ich versuche manchmal mich auf mein Spiegelbild zu konzentrieren. Dabei sehe ich mir nur in die Augen. Ich komme dabei bis zu einem Punkt, wo sich mein Gesicht farblich und förmlich verändert und die Augen hervorstechen.
Das Gesicht wird dabei Schwarz und ich hab manchmal den eindruck, jemand anderes zu sehen. Das bricht aber immer von allein, an diesem punkt ab.
In diesem Traum hatte mein Spiegelbild damit Ähnlichkeit, nur war´s im Traum, von den Proportionen total Verzerrt. An den stellen an denen ich die kämpfe spürte war mein Gesicht unnatürlich angeschwollen.

Vielleicht ist das eine Warnung diese spezielle form der Meditation nicht mehr auszuüben.
Hat jemand damit Erfahrung, sich total auf die Augen seines Spiegelbildes zu konzentrieren und zu Meditieren?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Majestät
Forumsinventar

Silva
Beiträge: 449
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 20/3/2008 um 19:42  
mein erster einruck ist vor allem, daß du unter vollkommener phsychischen überlastung leidest.

ich würde dir zu allererst raten, dich medizinisch untersuchen und gegebenenfalls behandeln zu lassen und zur ruhe zu kommen.
zumal dir auch erst dann eine meditation gelingen wird, wenn du wieder genesen bist.

"nur in einem gesunden körper wohnt ein gesunder geist" ;-)

ich wünsche angenehme träume
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
nachdenkend
nachdenkend

Aszan
Beiträge: 37
Registriert: 18/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/3/2008 um 14:55  
das müssen nicht immer psychosen sein, es ist nur zu normal dass psychologen allem was sie nicht erklären können psychosen zuteilen.

ich will das mal magisch angehen, ich denke das war eine astralreise die du da gemacht hast,

es ist normal dass man sich nicht gut bewegen kann am anfang, du bist ja ohne körper herumgegangen, außerdem trifft die beschreibung der gegend auch recht gut auf die erste astralebene.

ich rate dir das einfach zu verstärken,
schreib dir deine träume auf in einem traumtagebuch, täglich nach einiger zeit wirst du mehr und mehr astralreisen machen, und du wirst dich imer besser in der anderen ebenen auskennen und besser bewegen können.
mach angstübungen, um dir die ängste zu nehmen, ein starker wille ist auch immer gut,
in den angstübungen musst du einfach deine ängste aufzählen und dann immer weider wer ist es der die angst vor ... (dem was du vorher herausgefunden hast nacheinander) sagen.

eine meditation gelingt einem auch mit einem ungesunden körper, zumal es unzählige arten von meditationen gibt.
außerdem ist der begriff gesunder geist relativ.

und vorsicht bei dem was du tust, denn die astralebenen sind gefährlich, wenn du in ihnen umkommst oder anderes, wirst du in dieser welt nicht wieder aufstehen, oder ins koma fallen.

naja es ist deine entscheidung, mir ist das recht egal, du kannst dich natürlich auch behandeln lassen, das ist allein deine entscheidung.

Aszan


____________________
Es ist egal wie die Welt ist wenn man nur selber tief genug ist um eine Welt zu sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Majestät
Forumsinventar

Silva
Beiträge: 449
Registriert: 23/10/2004
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 21/3/2008 um 20:04  
von psychosen war auch nie die rede...ganz im gegenteil sprach ich physische erschöpftheit an.

und ich würde in diesen traum vorerst nicht zuviel hineininterpretieren. der körper sendet warnsignale, wie zb angst, um eben darauf aaufmerksam zu machen, daß eine überbeanspruchung vorliegt.

was ist an dem begriff "gesunder geist" relativ?
was mich hier gerade stört, ist, und das pauschalisiere ich, daß zwischen interpretation und realität zumeist ein großer unterschied besteht, will meinen, daß (ohne daß ich probleme negieren möchte) es mitunter oft einfache lösungen gibt, die nicht akzeptiert werden möchten.

und wenn wir hier - und auch das ist NICHT relativ - von einem ungesunden körper sprechen, dann von einem vollkommen erschöpften...und gerade dann würde ich doch von meditationen und vor allem astralreisen abraten, da der übergang recht schleichen sein kann.


[Editiert am 21/3/2008 um 20:05 von Silva]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
interessiert
interessiert

Brigh
Beiträge: 6
Registriert: 21/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 22/3/2008 um 02:57  
Hallo Neugier,

manchesmal kommen durch sog. "verzerrte Bewusstseinserlebnisse" Blockaden hoch, die ihre Bereitschaft zur Befreiung signalisieren.

Dass Du Angst empfindest ist völlig normal denn alles, was wir nicht kennen (einordnen können), macht uns erst einmal Angst. :huch:


Ich persönlich halte Dich keinesfalls für psychotisch sondern lediglich für etwas überfordert von den Umständen. Ich schließe mich jedoch meinem Vorredner an: Interpretiere nicht zuviel in den Traum hinein.

Bitte unternehme alles, was Du für richtig hälst (auch eventuell einen Arztbesuch) denn mir ist es überhaupt nicht gleichgültig, wie es Dir geht, ganz im Gegenteil!

Alles Liebe einstweilen von Brigh :merlin:


____________________
Lass das was du bist, nicht dem im Wege stehen, was du sein könntest.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
nachdenkend
nachdenkend


Beiträge: 29
Registriert: 22/1/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/3/2008 um 04:40  
Ich hab dich schon vermisst.
Es ist Schön wieder von dir zu hören Brigh.

Lieb von dir Silva, dass du dir sorgen um mich machst.

Durch die Schichterei ist mein Schlafrhythmus durcheinander gekommen.
Das ist, glaube ich, schon Stress, sowohl Körperlich als auch Geistig.
Ich hatte Angst, da ich glaubte Wach zu sein, anfangs.
Es war alles so Real, deshalb hab erst später bemerkt dass ich schlief.
Ich habe früher, öfters mal Meditiert.
Nach einer längeren Pause hab ich dann den Spiegel benutzt um diese Form der Meditation auszuüben.
Ich hatte den Gedanken, das wäre ein Grund für diesen Merkwürdigen Traum.
Bin auch Glücklich mit dem Gedanken, dass dies vielleicht meine erste Bewusste Astral reise war, Aszan und hoffe das auch wieder schaffen.

Brigh, wenn es Blockaden sind die sich nun lösen möchten, dann werde ich bestimmt wieder etwas davon erleben.
Ich erzähle dir auf jeden Fall wenn es was neues gibt.

Ich weiß dass ich nicht allein bin. :danke: :heartpump:
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on cBoard, XMB and XForum

0,032 Sekunden - 31 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0235 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen